Gute Nachrichten: Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant

Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant – Amerikanische Pistazien haben eine hohe Proteinqualität. Basierend auf den DIAAS-Grenzwerten für Proteinqualität (FAO, 2013) können rohe und geröstete Pistazien als hochwertiges Protein angesehen werden. Pistazien enthalten alle 9 essentiellen Aminosäuren, die für die Proteinsynthese erforderlich sind. Sowohl rohe als auch geröstete Pistazien haben eine bessere Proteinqualität als Getreide, Körner und die meisten Hülsenfrüchte wie Bohnen und Erbsen. Dies wurde jetzt erstmals durch das Departement of Animal Sciences der University of Illinois in Urbana-Champaign untersucht. Danach sind Pistazien eine „gute Proteinquelle“, basierend auf den Standards die von der US Amerikanischen Lebensmittel- und Arzneibehörde, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) festgelegt wurde. Ausführliche Informationen zu der Studie erhalten Sie unter diesem Link: https://docdro.id/5YzVtgV

Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant
Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant

Die American Pistachio Growers sind ein landwirtschaftlicher Verband, der mehr als 865 Mitglieder vertritt, darunter die Pistazienzüchter, Verarbeiter und Industriepartner in Kalifornien, Arizona und New Mexico. Weitere Informationen finden Sie unter www.AmericanPistachios.de.

Besser schlafen durch den verzehr Pistazien – Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant

Besser schlafen – Amerikanische Pistazien enthalten mit etwa 660 Nanogramm Melatonin pro Gramm Pistazie erhebliche Mengen an Melatonin. Dies ergab eine Studie der Forscher Dr. Jack Losso und Millicent Yeboah-Awudzi von der Louisiana State University, die in Zusammenarbeit mit American Pistachio Growers durchgeführt wurde. Der Melatonin-Gehalt der Pistazien ist deutlich höher als bei den meisten Früchten, Gemüse- und Getreidesorten, Hülsenfrüchten und Samen. Tipp: Gebrauchte Handys online kaufen – Unser Check zu Rebuy und AFB

Melatonin ist ein Hormon, das von der Zirbeldrüse produziert wird, um die innere biologische Uhr des Körpers und den täglichen Schlafzyklus zu regulieren. Melatonin-Ergänzungsmittel werden häufig von Menschen mit Schlaflosigkeit oder unregelmäßigen Schlafgewohnheiten, die unter anderem durch häufiges Reisen oder unregelmäßige Arbeitszeiten verursacht werden können, eingenommen. Durch die Studie konnten die Forscher nicht nur den relativ hohen Melatoninwert feststellen, sondern auch zwei bioaktive Schutzverbindungen identifizieren, Lunasin und den Bowman-Birk-Hemmer, die eine entzündungshemmende, antiangiogene Wirkung haben und bei der Behandlung von Typ-2-Diabetes helfen können. Zusätzlich könne diese Verbindungen zusammen mit anderen in Pistazien vorkommenden Schutzverbindungen wie Lutein, Zeaxanthin und Polyphenole die allgemeine Gesundheit unterstützen.

Pistazien sind ein sehr nahrhafter Snack, welcher nicht nur Melatonin, sondern auch eine Vielzahl von Vitaminen und Antioxidantien enthält, die der allgemeinen Gesundheit und dem Wohlbefinden des Einzelnen zugutekommen“, sagt Losso. Sechs Tipps gegen Phishing Mails: Betrügerische Mails erkennen

Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant
Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant

Wichtige Erkenntnisse – Pistazien sind vollständiger Proteinlieferant

In dieser Studie wurde Melatonin aus rohen und gerösteten Pistazien gewonnen. Die Ergebnisse überraschten, da Pistazien rund 660 Nanogramm Melatonin pro Gramm Pistazie enthalten, das ist deutlich mehr als in anderen Früchten. Tipp: Urlaub mit dem Mietwagen – So sind Sie sicher unterwegs

Laut Losso enthalten Pistazien bestimmte Phenole, die den Abbau von Tryptophan zu toxischen Verbindungen reduzieren können, so dass es in Melatonin umgewandelt wird. Das Einnehmen von Tryptophan kann bei verzögertem Schlafbeginn, der Schlafdauer und -qualität helfen. Darüber hinaus empfiehlt

Yeboah-Awudzi Pistazien als natürliche Nahrungsoption, wenn jemand seine Melatoninzufuhr erhöhen möchte. Das Rösten der Pistazien hatte keinen Effekt auf den Melatonin-Gehalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.