Kostenlose Kreditkarten: So vermeidet man hohe Gebühren im Urlaub

Es können Kosten entstehen, wenn Verbraucher*innen Kreditkarten im Ausland verwenden. Eine reisende Familie zahlt im Schnitt jährlich 65 Euro für eine Kreditkarte. Alleinreisende zahlen durchschnittlich 48 Euro im Jahr.1) Diese Ausgaben sind mit einer kostenlosen Kreditkarte vermeidbar.

„Viele Kreditkarten können im Ausland zur Kostenfalle werden“, sagt Dr. Tim Koniarski, Geschäftsführer Karten und Konto bei CHECK24. „Häufig werden zum Jahrespreis noch Gebühren für die Abhebung oder Bezahlung in einer Fremdwährung erhoben. Mit einem Vergleich finden Verbraucher*innen passende kostenlose Kreditkarten.“

Für die Kaution verlangen Anbieter von Mietwagen und Hotels oftmals eine echte Kreditkarte. Debitkarten werden nicht immer akzeptiert.

Passenden Kreditkartentyp zum eigenen Nutzungsverhalten finden

Je nach Kreditkartentyp unterscheidet sich die Art der Abrechnung. Die Umsätze einer Charge-Karte werden monatlich vollständig vom bestehenden Girokonto abgebucht. Bei Zahlungen mit der klassischen Kreditkarte (Credit) gewährt die Bank einen verzinsten Kredit. Das ermöglicht Teilrückzahlungen.

CHECK24: dauerhaft kostenlose Kreditkarten Quelle: CHECK24 Vergleichsportal Karten & Konto GmbH (https://www.check24.de/kreditkarte/; 089 – 24 24 11 16); Angaben ohne Gewähr / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/73164 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Bezahlen Kund*innen die Kreditkartenrechnung jedoch nicht innerhalb des vereinbarten Zeitraums, fallen bei allen Banken hohe Zinsen an. Um das zu vermeiden, können sie auf einen Rechnungsausgleich per Überweisung verzichten und eine Karte wählen, bei der ausstehende Beträge automatisch per Lastschrift eingezogen werden.

Nutzung der Kreditkarte im Urlaub: Was zu beachten ist

Verbraucher*innen sollten immer in der jeweiligen Landeswährung bezahlen und nicht auf Euro wechseln, da dies häufig Gebühren verursacht. Außerdem können Geldautomatenbetreiber beim Geldabheben Gebühren verlangen. Viele Banken verlangen zusätzlich eine Fremdwährungsgebühr, die beim Bezahlen und Abheben von anderen Währungen als Euro anfällt.

Bei Verbraucherfragen beraten CHECK24-Expert*innen für Karten und Konten

Verbraucher*innen, die Fragen zu einer Kreditkarte haben, erhalten bei den CHECK24-Expert*innen für Karten und Konten von Montag bis Freitag eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail.

1)Quelle: Stiftung Warentest; Stand 1.2.2022, durchschnittlicher Jahrespreis für die Modellfälle „Auslandsreisende Single“ und „Auslandsreisende Familie“ aller 33 getesteten Kreditkarten; https://www.test.de/Kreditkarten-im-Vergleich-5238561-0/ [abgerufen 11.5.2022]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.